Smart Gardening mit GARDENA

  • News
2.3
(12)

Schnell fallen beim Entspannen im Garten die Begriffe „smart home“ und automatisierter Garten. Mähroboter und Bewässerungssysteme erledigen in Gärten inzwischen leise und selbstständig ihre Arbeit. Und sie erfüllen damit den Wunsch nach mehr Lebensqualität und Wohlbefinden, nach Kontrolle, Unabhängigkeit und Komfort, mit modernen Produkten und Systemen, die einfach per Fernbedienung, App oder Sprachbefehl bedienbar sind.

Über die Gardena smart App lässt sich beispielsweise per Fingertipp die Bedienung von Mähroboter, Bewässerungssteuerung, Bodenfeuchtesensor oder Gartenbeleuchtung übernehmen – und zwar von überall aus. Wer Spaß am Smart Garden hat, kann das System mit weiteren smarten Produkten ergänzen, wie einem smart Haus- und Gartenautomaten oder einem smart Power Zwischenstecker.

Neuerdings funktioniert die Verknüpfung des Gardena smart systems sogar mit verschiedenen smart Home-Geräten und -services, wie einer Sicherheitskamera an der Hauswand. Eine tolle Sache für die Urlaubszeit. Außerdem ist die Verbindung nach dem Prinzip „Wenn dies, dann das“ (IFTTT = If this than that) nun möglich. Anwender können von den unterstützten Apps und Geräten ihre bevorzugten miteinander verbinden. Durch diese Verbindungen entstehen nahezu unendlich viele individuelle neue Funktionen für das Gardena smart system.

HomeKit Unterstützung

Die neue HomeKit-Unterstützung deckt die Bewässerungs- und Sprinklersysteme „Smart Water Control“ und „Smart Irrigation Control“ ab, ebenso wie Sensoren zur Erfassung von Bodenfeuchte und Temperatur und Gardenas Außensteckdose „Smart Power“.

Die einmalige Einrichtung der Bewässerungspläne geschieht zunächst über die App von Gardena, die den Nutzer zu den besten Einstellungen berät. Anschließend lassen sich die Komponenten mit einem dort erhältlichen Einrichtungs-Code auch in der auf iPhone, iPad und Mac vorinstallierten Home-App einrichten.
Sobald dies erfolgt ist, hört die Bewässerung dann mit Siri sogar aufs Wort oder durch einen Knopfdruck in der Apple Home App auf einem iPhone, iPad, Mac oder HomePod.
Mähroboter werden von HomeKit generell noch nicht unterstützt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.